Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag

Um Ihren Antrag auf Arbeitslosenunterstützungen im Rahmen der Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag zu stellen, müssen Sie sich persönlich bei der HfA vorstellen.

Wenn Sie die Bedingungen erfüllen, um die Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag zu erhalten, werden Sie ab dem Antragsdatum entschädigt. Es liegt also in Ihrem Interesse, sich so schnell wie möglich persönlich bei Ihrer HfA zu melden, selbst wenn Sie noch nicht im Besitz aller erforderlichen Dokumente sind.

Welche Formulare müssen eingereicht werden ?

Sie müssen Ihren Antrag auf Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag mit Hilfe der nachfolgenden Formulare bei Ihrer HfA einreichen:

  • entweder das von Ihrem Arbeitgeber ausgestellte Formular C4-SAB (oder C4MSR-SAB)
  • oder das bei Ihrer HfA verfügbare Formular C109, wenn Sie Ihr Formular C4-SAB nicht rechtzeitig erhalten können. In diesem Fall ist Ihre Akte unvollständig und Sie müssen alles daransetzen, um dieses Formular schnellstens zu erhalten.

Ihr Antrag auf Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag muss mit folgenden Formularen vervollständigt werden:

  • ein Formular C17 Berufsvergangenheit, das Sie selbst ausfüllen müssen (Ihre HfA fügt diesem Formular Belege über Ihre Berufslaufbahn bei);
  • ein vom Schuldner des Betriebszuschlags (Arbeitgeber, Fonds, ...) ausgefülltes Formular C17, auf dem u.a. der monatliche Bruttobetrag des Betriebszuschlags vermerkt ist.
  • Sie müssen auch ein Formular C1 "Erklärung über die persönliche und familiäre Situation" ausfüllen (dieses Formular ist bei Ihrer HfA erhältlich).
Letzte Änderung: 04/10/2017