Teilzeitarbeit

Was ist ein Teilzeitarbeitnehmer?

Eine Arbeit ist in Teilzeit, wenn sie weniger Arbeitsstunden pro Woche als die im Unternehmen geltende Höchstarbeitsdauer umfasst oder wenn die Entlohnung nicht der Entlohnung für eine volle Arbeitswoche im Unternehmen entspricht.

 

Was ist ein Teilzeitarbeitnehmer, der einem Vollzeitarbeitnehmer gleichgestellt ist?

Bedingungen

Eine monatliche Entlohnung von mindestens 1.593,81 Euro brutto (gültig ab dem 1. Januar 2019).

Im Moment des Unterstützungsantrags am Ende des Teilzeitarbeitsvertrags:

  • die Zulässigkeitsbedingungen erfüllen, um Unterstützungen als Vollzeitarbeitnehmer zu beziehen;
  • sich als Vollzeitarbeitsuchender eintragen lassen (es sei denn, Sie sind freigestellt).

Entschädigung

Während des Arbeitsvertrags

Sie können keine Arbeitslosenunterstützungen beziehen, außer im Falle von zeitweiliger Arbeitslosigkeit.

Am Ende des Vertrags

Wenn Sie die obengenannten Bedingungen erfüllen, können Sie als Vollzeitarbeitnehmer entschädigt werden und Arbeitslosenunterstützungen für alle Tage der Woche, außer den Sonntagen, und im Prinzip für eine unbestimmte Dauer, beziehen.

 

Was ist ein Teilzeitarbeitnehmer mit Aufrechterhaltung der Rechte?

Bedingungen

Zu mindestens einem Drittel einer Vollzeit Teilzeit arbeiten (außer Ausnahmen).

Im Moment, wo Sie in Teilzeit zu arbeiten beginnen alle Zulässigkeits- und Gewährungsbedingungen für den Bezug der Unterstützungen als Vollzeitarbeitnehmer erfüllen.

Einen Antrag einreichen, um dieses Statut zu erhalten.

Entschädigung

Während des Arbeitsvertrags

Sie können eine Einkommensgarantieunterstützung beziehen, wenn Sie diese beantragen und wenn Sie die vorschriftsmäßigen Bedingungen erfüllen.

Wenn Sie die Einkommensgarantieunterstützung nicht beantragen oder

wenn Sie nicht die Bedingungen erfüllen, um diese zu erhalten,

werden Sie keine Unterstützung während des Arbeitsverhältnisses erhalten, aber Sie behalten Ihre Rechte für die Zukunft.

Sie können Arbeitslosenunterstützungen bei zeitweiliger Arbeitslosigkeit beziehen.

Am Ende des Vertrags

Wenn Sie die obengenannten Bedingungen erfüllen, können Sie als Vollzeitarbeitnehmer entschädigt werden und Arbeitslosenunterstützungen für alle Tage der Woche außer den Sonntagen und im Prinzip für eine unbestimmte Dauer beziehen (egal ob Sie nun die Einkommensgarantieunterstützung bezogen haben oder nicht).

 

Was ist ein freiwilliger Teilzeitarbeitnehmer?

Der Teilzeitarbeitnehmer, der weder die Bedingungen erfüllt, um einem Vollzeitarbeitnehmer gleichgestellt zu werden, noch die Bedingungen erfüllt, um als Teilzeitarbeitnehmer mit Aufrechterhaltung der Rechte zu gelten.

Bedingungen

Die wöchentliche Arbeitsdauer in der Teilzeitarbeitsstelle muss mindestens 12 Stunden oder mindestens ein Drittel einer Vollzeitbeschäftigung in einer gleichartigen Funktion umfassen.

Sie müssen eine bestimmte Anzahl von halben Arbeitstagen in der Referenzperiode vor dem Unterstützungsantrag nachweisen.

Entschädigung

Während des Arbeitsvertrags

Im Prinzip dürfen Sie keine Arbeitslosenunterstützungen während des Arbeitsvertrags beziehen, außer:

  • im Falle von zeitweiliger Arbeitslosigkeit;
  • im Falle von Arbeitswiederaufnahme in einer Teilzeitstelle:
  • können Sie entweder in den Genuss einer Einkommensgarantieunterstützung kommen, wenn Sie diese beantragen und die vorschriftsmäßigen Bedingungen erfüllen;
  • oder die Anzahl halber Arbeitslosenunterstützungen, auf die Sie vor der Arbeitswiederaufnahme Anspruch hatten, wird um 2 halbe Unterstützungen pro gearbeiteten Tag vermindert.

Am Ende des Vertrags

Falls Sie die obengenannten Bedingungen erfüllen, werden Sie in einem Sondersystem entschädigt. Sie werden halbe Arbeitslosenunterstützungen für Ihre gewöhnlichen Tätigkeitsstunden erhalten.

Letzte Änderung: 01/02/2019