Die Entlassungsausgleichsentschädigung

Sie sind Arbeiter und haben einen Teil Ihrer Unternehmenszugehörigkeit vor 2014 erworben? 

  • Gelten für Sie aus diesem Grund ungünstigere Kündigungsfristen? 
  • Diese ungünstigeren Kündigungsfristen werden unter bestimmten Bedingungen teilweise ausgeglichen. 

Wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, wird Ihre Unternehmenszugehörigkeit so herangezogen werden, als hätten Sie sie ganz im neuen System (mit günstigeren Kündigungsfristen) erworben, selbst wenn sie teilweise vor 2014 zurückgelegt wurde. 

Das LfA wird die Ihnen zustehende Kündigungsfirst bzw. Entlassungsentschädigung (bei sofortiger Auflösung des Arbeitsvertrages) ergänzen, damit die Kündigungsfrist oder die Entlassungsentschädigung erreicht wird, auf die Anrecht gehabt hätten, wenn Ihre Unternehmenszugehörigkeit im günstigeren, ab 2014 geltenden, System zurückgelegt worden wäre.  

Diese Zulage nennt man die Entlassungsausgleichsentschädigung.  

Wie beantragen Sie eine Entlassungsausgleichsentschädigung ? 

Prüfen Sie zuerst nach, ob ein Anrecht auf diese Entschädigung besteht. Dazu können Sie sich nötigenfalls an der HfA wenden. 

Welches Formular muss verwendet werden ? 

Auf dem Formular C4, das Sie von Ihrem Arbeitgeber erhalten haben, teilen Sie durch Ankreuzen eines Kästchens mit, dass Sie die Entlassungsausgleichsentschädigung beantragen.  

In welcher Frist? 

Ihr Antrag muss fristgerecht beim lokalen Büro (Arbeitslosenamt) des LfA eintreffen : 

  • entweder spätestens am letzten Tag des sechsmonatigen Zeitraums nach dem letzten Tag,der durch Ihre Kündigungsfrist oder Ihre Entlassungsentschädigung abgedeckt ist. 
  • oder spätestens am letzten Tag des zweimonatigen Zeitraums nach dem Tag Ihres. Erstantrages auf Arbeitslosenunterstützung als Vollarbeitsloser, wenn dieser Tag nach dem im vorigen Abschnitt genannten „letzten Tag“ liegt. 

Beispiel : 

  • Angenommen der 5. Februar ist der letzte Tag, der durch Ihre Kündigungsfrist bzw. Entlassungsentschädigung abgedeckt ist. 
    • Ihr Antrag muss spätestens am 5. August 2014 beim LfA eingehen. 
  • Nehmen wir nun an, dass Sie vor dem Ende des Zeitraums, der durch Ihre Entlassungsentschädigung abgedeckt ist, die Arbeit wieder aufgenommen haben, und dass diese neue Beschäftigung am 21. November 2014 beendet wurde. Sie beantragen dann Arbeitslosenunterstützung als Vollarbeitsloser ab dem 24. November 2014. 
    • Ihr Antrag muss in dem Fall spätestens am 23. Januar 2015 beim lokalen Büro (Arbeitslosenamt) des LfA eingehen.
Letzte Änderung: 06/02/2019